Hanne Beyermann-Grubert

Schmuck

Das Besondere an meiner Arbeit ist: Der Versuch, mit alten und neuen Techniken aus einem unvollständigen Chaos ein harmonisches Ganzes herzustellen. Ich arbeite am liebsten mit folgendem Material, weil es sich sowohl zum Schmieden, als auch zum Verschweißen zur besonderen Gestaltung eignet: Feingold, 900/°°° Gold, Silber, Palladium auch Feueremaile fasziniert mich. Das inspiriert mich: der alte Schmuck aus dem antiken Griechenland, der Schmuck der Etrusker und der klare Schmuck aus dem alten Afrika. Das ist mir wichtig: Zeit für absolute Lieblingsstücke und für die Entwicklung neuer und die Weiteentwicklung alter Schmuckideen  zu finden. Alle Stücke sind mit großer Sorgfalt aus feinsten Materialien handgefertigt. Ich achte sehr auf gute Trageeigenschaften, gute Proportionen sind mir eine Selbstverständlichkeit.